Beweissicherung

"Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!"

Der Nachbar baut und Sie befürchten Schäden an Ihrem Gebäude?

Sie möchten bauen und befürchten ungerechtfertigte Ansprüche des Nachbarn?

 

Der Schaden durch die Baumaßnahme am Haus des Nachbarn ist zwar eher selten, kann aber bei Unterfangungen, Grenzbebauung oder Rammarbeiten erheblichen Umfang annehmen. Dann ist es besser, wenn man sich anhand eines vom Sachverständigen angefertigten Protokolls mit Foto-Dokumentation über etwaige neu entstandene Schäden unterhalten kann, als mit dem Rechtsanwalt vor Gericht darüber zu streiten, welcher Schaden vor Baubeginn vorhanden war und welcher nicht.
Nachträglich ist es schwierig und meist unmöglich, den alten Riss vom Neuschaden zu unterscheiden. Dann hat meist der Geschädigte schlechte Karten, weil er nachweisen muss, dass die Schäden an seinem Gebäude durch die Baumaßnahme verursacht wurden.
Um Streitigkeiten zu vermeiden, die bereits vor Fertigstellung des Baus das nachbarschaftliche Verhältnis ruinieren, agiert der Sachverständige als Vermittler zwischen zwei Parteien, die sich misstrauisch beäugen. Er kann den Bauherrn vor übermäßigem Schaden bewahren und dem eventuell geschädigten Nachbarn bei seinen Ansprüchen helfen. Nicht selten macht der Sachverständige den Nachbarn auf dessen alte Risse erst aufmerksam, mit denen dieser seit Jahren lebt, aber erst dann bemerkt, wenn der Bagger auf der Baustelle auftaucht.

Schon dieses Phänomen macht die Beweissicherung sinnvoll. Der Sachverständige kann vom Bauherrn, vom Nachbarn oder von beiden Parteien gemeinsam beauftragt werden. Dies schafft erfahrungsgemäß Vertrauen und fördert die Gesprächsbereitschaft, sollte es tatsächlich zu einem Schaden gekommen sein.


Wir verfügen über jahrzehntelange Erfahrung und erstellen Beweissicherungsgutachten für private Bauherren, ausführende Firmen und öffentliche Auftraggeber (Städte und Gemeinden). Der Umfang der Beweissicherung kann sehr unterschiedlich sein und erstreckt sich von einzelnen Bauteile (Gartenmauer, Wohnung) bis auf ganze Straßenzüge mit diversen Mehrfamilienhäusern oder mehrere Kilometer Straße. Neben Wohngebäuden und Gewerbeimmobilien dokumentieren wir im Auftragsfall jegliche bauliche Einrichtungen (Brücken, Tunnel, etc.), befestigte Flächen (Parkplätze, Wege, Straßen) und sonstige Außenanlagen (Bepflanzungen, Gartenanlagen).


Der Umfang einer Beweissicherung hängt von der geplanten Baumaßnahme, dem Abstand zur Baustelle und der potentiellen Gefährdung der umliegenden Bebauung ab. Gerne beraten wir Sie im konkreten Fall über den sinnvollen Umfang der Beweissicherung.
In der nachfolgenden Aufstellung sind einige Referenzobjekte aufgeführt.


Honorar Beweissicherung

Die Kosten einer Beweissicherung richten sich nach dem Aufwand und steigen mit Größe des Gebäudes und Anzahl der Wohnungen. Eine Abrechnung nach Aufwand (Stunden, Fotos und Kilometer) ist möglich. Meist wird die Beweissicherung pauschal abgerechnet.  Für ein normales Einfamilienhaus müssen Sie mit Kosten von ca. 750,- € (zzgl. USt) rechnen, für ein Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten werden etwa 2.500,- € anfallen. Eine Preisanfrage ist sinnvoll. Wichtig ist dabei das Vertrauen zu dem Sachverständigen. Eine preiswerte Lösung, die für den Streitfall ein unbrauchbares Protokoll liefert, ist schlechter als keine. Wir begehen das ganze Haus von außen und innen, stellen uns vor jede Wand und fotografieren jeden Riss. Nur so lässt sich im nachhinein nachweisen, ob ein Schaden schon vor Baubeginn vorhanden war oder nicht.

 

Referenzen

Jahr

Auftraggeber

Objekt der Beweissicherung

Anlass

2011 Stadt Lübeck, Europäisches Hansemuseum  Burgtorkloster Lübeck, anliegende Häuser Beurteilung der Bausubstanz und Angabe der Sanierungsarbeiten
 2012  Gemeinde Neu Wulmstorf  Mehrfamilienhäuser/Geschäftshaus  Ausbau Mini-Kreisverkehr
 2014  Sprinkenhof AG  denkmalgeschütztes Kasernengebäude  Revitalisierung der Lettow-Vorbeck-Kaserne
 2015  ARGE UKSH Lübeck Universitätsklinikum Schleswig-Holstein  Erweiterung Universitätsklinikum
 2015  Privat  Tiefgarage, Außenplätze, U-Bahn Tunnel  Bauvorhaben Rathausallee Norderstedt
 2015  FHH, Bezirksamt Bergedorf  13 Einfamilienhäuser  "Bei der Blauen Brücke"  Straßensanierung
 2016  Abwasserentsorgung Stadt Stade 12 Gebäude und Verkehrsflächen  Neubau Regenwasserkanal
2017 Privat Europa-Passage Umstrukturierung Europa-Passage
2018 Stadt Stade 12 Wohngebäude und Gewerbeimmobilien Herstellung von Entwässerungsanlagen
2018 Gemeinde Helgoland Binnenhafen, Hallen, Kaimauer, Einfamilienhäuser mit Grundstücken Ausbau Helgoländer Hafen
2020 FHH, Bezirksamt Bergedorf  "Ochsenwerder Kirchendeich" (27 Wohngebäude) Fahrbahnsanierung
2020 Privat Denkmalgeschützte Gewerbeimmobilie "Niemitzhaus" Bauvorhaben Georgsplatz
2020 FHH, Wirtschaftsdezernat mehrere Mehrfamilienhäuser "Nartenstraße" Kaimauersanierung Verkehrshafen
2021 FHH, SAGA Nachbargebäude Vollmodernisierung Mehrfamilienhaus
2021 FHH U-Bahn-Station Gänsemarkt Ausbau Veloroute 1
2022 ReGe Hamburg Gewerbe- und Bürogelände in der Hamburger Speicherstadt Kaimauersanierung Kehrwieder